Princess Helga Claire Lee (Helga-Lee) zu Schaumburg-Lippe

Schloss Ihrer Hochfürstlichen Durchlaucht und Portrait als Testimonial für Harry Winston

Her Serene Highness Princess Helga-Lee Schaumburg-Lippe-Nachod is the daughter of the German Industrialist Dr. Carl Roderbourg and wife of His Serene Highness Prince Max Schaumburg-Lippe-Nachod. She was married to 8-times Grand Prix Winner Prince Max Schaumburg-Lippe-Nachod (Mercedes and BMW). Her Father was CEO and Co-Founder of VARTA Batteries, one of Europe’s Largest industrial companies. Net Worth: The Roderbourgs were multi-billionaires, and did not give any interviews and were very publicity shy. Princess Helga-Lee adopted the grandson of her best girlfriend (Viennese Industrial Mag.Dr. Edith Schoeppl who was the first girlfriend of her later husband) by the name of Prince Mario-Max Schaumburg-Lippe who happens also to be the son of her nephew His Highness Prince Waldemar Schaumburg-Lippe of Germany.

Ihre Hochfürstliche Durchlaucht Helga Claire Lee Prinzessin zu Schaumburg-Lippe, Colonial Dame of America, geborene Roderbourg, geboren am 24.02.1911 als Tochter des Varta/AFA CEO und Gründers Carl Hermann Roderbourg und dessen amerikansicher Gattin und Admiralstochter Claude Lennox Miller, verheiratet 1933 mit dem Rennfahrer und 8-fachen Grand Prix Sieger Max Prinz zu Schaumburg-Lippe.

(News4Press.com) HELGA CLAIRE LEE (Helga-Lee) PRINZESSIN ZU SCHAUMBURG-LIPPE, war eine weltberühmte und mehrfach ausgezeichnete Autorin, Musikautorin, Wohltäterin, Schönheitskönigin, Rennfahrersgattin und Schlossherrin.

Geboren als Tochter des Dr. Carl Hermann Roderbourg, Gründer der AFA Varta Batterien, Vorstandsvorsitzender und Aufsichtsrat, kommt sie Väterlicherseits aus einer der ältesten höfischen Familien der Niederlande abstammend vom Geschlecht der Charlier.

Ihre Mutter war Claude Lennox Miller die Tochter von Gouverneur und Admiral Miller der Naval Academy in Maryland USA. Die Familie der Mutter stammt von Edward Winslow, dem berühmten nachweisbaren Kolonien-Gründer der mit der Mayflower reiste, ab. Admiral Miller, Admiral Watson, Admiral Lee, die Vorfahren wurde mehrfach für ihre treuen Verdienste ausgezeichnet und Admiral Miller, der Grossvater der Prinzessin bekam sogar vom Deutschen Kaiser eine Golduhr als Geschenk, die er erst nach Kongressbeschluss der USA behalten durfte.

Durch Ihre Herkunft aus dem Uradel der Amerikanischen Koloniegründer ist Prinzessin zu Schaumburg-Lippe auch Colonial Dame of America, und trägt diesen Titel zu ihrem Namen.

1933 heiratete Helga Claire Lee Prinzessin zu Schaumburg-Lippe den Deutschen Automobilrennfahrer Max Prinz zu Schaumburg-Lippe in Berlin und Bad Homburg. Das Paar wurde zum weltführenden Glamour und Jetsetpaar. Der Freundeskreis war von Onassis, bis Thyssen, Thurn und Taxis bis über die US-Clans wie Getty usw. weltbekannt. Max Prinz zu Schaumburg-Lippe entstammt der böhmisch-österreichischen Fürstlichen Familie Schaumburg-Lippe-Nachod auch genannt Nachoder-Linie oder Sekundogenitur Nachod (Zweig Nachod) die eigenständig nichts mit einer ähnlich benannten Familie in Deutschland seit Spaltung in zwei Linien zu tun hatte.

Prinzessin Helga-Lee taufte auch ein Schiff von Aristoteles Onassis und war eine der besten Freundinen der Reedersgattin Tina Onassis.

Max Prinz zu Schaumburg-Lippe war der Gemahl von Prinzessin Helga-Lee und fuhr Rennen für BMW und Mercedes als Herren-Fahrer auf den eigenen Fahrzeugen.

Das Ehepaar lebte in der Villa Roderbourg ( http://www.villa-roderbourg.de/villa.html ) auf Schloss Pfaffstätt in Oberösterreich (Von den Eltern von Prinz Max, Prinz Albrecht und seiner Gattin Elsa Herzogin von Württemberg), in der Villa Hagen in Westfalen, Haus Cladow am Wannsee usw.

Princess Helga-Lee hatte einen Sohn adoptiert: Mario-Max Prince Schaumburg-Lippe, den heutigen Sohn von Seiner Hoheit Waldemar Prinz zu Schaumburg-Lippe-Nachod und seiner Gattin Gertraud-Antonia.

Helga Claire Lee erhielt ihr Leben lang zahlreiche Auszeichnungen darunter:

– Musikpreis von Nashville Tennesee für ihre Musikwerke “Princess Helgi Püppi”. Eingesungen (work for hire) von einem Wiener Sängerknaben, dem Tölzer Knabenchor, Wolfgang von Karajan Spiel, usw.
– Literaturpreise für Ihre Bücher: “Princess Helgi Püppi und die fliegende Untertasse” Illustriert von Jean Cocteau, ein Märchenbuch für Kinder jeden Alters.
– Preise für Ihre Theaterstücke
– Grosser Preis der Jazz Foundation of America
– Princess Palm Beach
– Grosse Ehrenmedaille der Krebshilfe
– Ehrenbecher des Landes Salzburg für die Spende von Medizinischen Apparaten an das Landeskrankenhaus Salzburg
– Ehrenurkunde des Landesmuseums Württemberg für die Spende der Totenmaske der Königin Olga von Württemberg
– Ehrenurkunden diverser Verbände und Heimatorganisationen

Helga Claire Lee Prinzessin zu Schaumburg-Lippe war Testimonial von Harry Winston.

Helga Claire Lee war auch im hohen Alter fit wie ein Turnschuh und ist zB. auf der Geburtstagsparty von Paris Hilton im Club Duvet der Weltpresse wie immer positiv aufgefallen. Princess Helga verstarb am 9. July 2005 in New York City in Nachfolgezeitraum eines Sturzes mit Oberschenkelhalsfraktur im Spital in welches sie von der stationären Rehab verlegt wurde. In der fürstlichen Kirche zu Pfaffstätt wurde Helga-Lee feierlich unter Anwesenheit von Königshäusern, Hochadel, Klerus, Poltik und Wirtschaftsvertretern im Rahmen der Familie beigesetzt.

Trendsetter News

One thought on “Princess Helga Claire Lee (Helga-Lee) zu Schaumburg-Lippe

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s